Menu
  • Sale
  • Baumfinder
  • Zierbirne als Spalier

    Ein Baum, der aus vielen Gründen ein echter Hingucker ist, ist die Zeirbirne als Spalier. Die Zierbirne ist ein sehr beliebter Baum bei Baumlieferservice.de. Dies ist teilweise darauf zurückzuführen, dass er äußerst dekorativ ist. Die Blüte des ‚Pyrus calleryana ‚Chanticleer‘‘ beginnt schon früh im Jahr zu blühen, sodass der Baum bereits Ende März mit vielen weißen Blüten bedeckt ist. Weitere Informationen zu diesem Baum finden Sie unten auf dieser Seite. 

    • Schöner Frühlingsblüher
    • Blüht mit  weißen Blüten
    • Tonangebend in Ihrem Garten
    • Sorgt für Privatsphäre und Sichtschutz
    PayPal logoGutesiegel Logo
    Zierbirne als Spalier

    Zierbirne als Spalier

    • Stammumfang 8 - 12 cm
    • Stammhöhe 150 cm
    • Gesamthöhe 270 cm
    119,95€ inkl. MwSt - versandkostenfrei!
    Zierbirne als Spalier

    Zierbirne als Spalier

    • Stammumfang 8 - 12 cm
    • Stammhöhe 180 cm
    • Gesamthöhe 300 cm
    143,95€ inkl. MwSt - versandkostenfrei!
    Zierbirne als Spalier

    Zierbirne als Spalier

    • Stammumfang 10 - 14 cm
    • Stammhöhe 200 cm
    • Gesamthöhe 320 cm
    154,95€ inkl. MwSt - versandkostenfrei!
    Zierbirne als Spalier

    Zierbirne als Spalier

    • Stammumfang 14 - 18 cm
    • Stammhöhe 220 cm
    • Gesamthöhe 340 cm
    209,95€ inkl. MwSt - versandkostenfrei!
    Zierbirne als Spalier

    Zierbirne als Spalier

    • Stammumfang 16 - 20 cm
    • Stammhöhe 240 cm
    • Gesamthöhe 360 cm
    329,95€ inkl. MwSt - versandkostenfrei!

    Benötigen Sie Hilfe?

    Wenn Sie Hilfe oder Beratung für Ihre Wahl benötigen, können Sie unseren Kundenservice per E-Mail, Telefon und unseren Online-Chat erreichen

    Pflegetipps

    Wie wird die Zierbirne als Spalier beschnitten?

    Das Beschneiden des „Pyrus calleryana ‚Chanticleer‘ “ ist äußerst einfach und muss nicht mehr als zweimal im Jahr erfolgen. Wir empfehlen, die Zierbirne das erste mal im März zurückzuschneiden, wenn die Wahrscheinlichkeit eines auftretenden Frosts äußerst gering ist. Beschneiden Sie den Spalier am einfachsten mit einer Heckenschere, sodass seine schöne Form erhalten bleibt. Die Schnittmethode der Zierbirne als Spalier unterscheidet sich im Prinzip nicht von der Schnittmethode einer Hecke.

    Ein zweiter Schnitt kann dann im Juni/Juli erfolgen. Auch hier ist es ratsam, den Baum mit einer Heckenschere zu „trimmen“, um sozusagen eine Hecke auf dem Stamm zu bilden.

    Welche Stammhöhe passt am besten in meinen Garten?

    Wir bieten die Zierbirne als Spalier in diversen Größen an: 150 cm Stammhöhe, 180 cm Stammhöhe, 200 cm Stammhöhe, 220 cm Stammhöhe sowie 240 cm Stammhöhe. Die Stammhöhe ist die Höhe, gemessen in Zentimetern, vom Boden (wo der Stamm beginnt), bis zu dem Punkt, an dem die ersten Zweige beginnen bzw. die Bambusstangen befestigt sind. Häufig werden auch bewusst unterschiedliche Stammhöhen gewählt, um ein attraktives Bild im Garten zu erzeugen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Stammhöhen, sowie ihre typischen Verwendungen:

    -Zierbirne als Spalier mit 150 cm Stammhöhe: Wird häufig im Vorgarten verwendet, da der Spalier relativ niedrig ist und so die Sicht durch das Fenster verhindert wird. Passanten sehen dadurch lediglich die künstlich erzeugte Wand.

    -Zierbirne als Spalier mit 180 cm Stammhöhe: Wird häufig in der Nähe eines Zauns, einer Mauer oder einer hohen Hecke gepflanzt. Durch den Spalierbaum wird dann der Zaun, die Wand oder die Hecke in der Höhe erweitert. Somit wird verhindert, dass die Nachbarn in den Garten schauen und dafür gesorgt, dass Sie eine angenehme Privatsphäre haben.

    -Zierbirne als Spalier mit 200 cm Stammhöhe: Wird häufig in der Nähe eines Zauns, einer Mauer oder einer hohen Hecke gepflanzt. Somit wird der Sichtschutz nach oben hin erweitert.

    -Zierbirne als Spalier mit 220 cm und 240 cm Stammhöhe: Werden häufig gepflanzt, um einen Sichtschutz auch in höheren Etagen zu ermöglichen. Darüber hinaus werden diese Stammhöhen häufig in großen Gärten verwendet, um eine klare Grenze zu ziehen.

    Kann die Zierbirne als Spalier das ganze Jahr über gepflanzt werden?

    Ja, die Zierbirne als Spalier kann das ganze Jahr über gepflanzt werden. Sollte der Baum in der Vegetationsperiode gepflanzt werden, ist es wichtig, dass er regelmäßig mit frischem Wasser versorgt wird.

    Wie groß kann die Zierbirne als Spalier werden?

    Unter normalen Umständen und ohne die regelmäßige Beschneidung können Zierbirnen eine maximale Höhe von 8 bis 9 Metern erreichen. Die Zierbirne als Spalier wird bei regelmäßiger Beschneidung und abhängig von der Stammhöhe jedoch nicht höher als 4 Meter.

    Kann die Zierbirne als Spalier auch in einem Topf oder einem Kübel gepflanzt werden?

    Ja, der „Pyrus calleryana ‚Chanticleer‘ “ kann auch in einem Topf oder in einem Kübel gepflanzt werden. Dabei benötigt der Baum jedoch mehr Wasser, als wenn er direkt im Boden gepflanzt wird. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Zierbirne als Spalier im Topf oder im Kübel gut befestigt ist und einen sicheren Stand hat. Durch den Spalierschirm ist der Baum äußerst windanfällig und es besteht die Gefahr, dass der Baum bei starkem Wind mit dem Topf oder Kübel umkippt. Stellen Sie daher sicher, dass der Baum gut verankert ist.

    Zierbirne als Spalier

    Die Zierbirne als Spalier, lat. „Pyrus calleryana ‚Chanticleer‘ “ beginnt im Frühjahr zu blühen und ist bereits Ende März mit vollen, weißen Blüten bedeckt. Während der Blütezeit wachsen auch die neuen Blätter, die zunächst in einem hellen grün blühen, ehe sie sich dunkelgrün färben. Im Herbst wiederum färben sich die Blätter in gelb, orange und rot-violett. Dabei bleiben die Blätter lange an den Zweigen und fallen bei günstigen Bedingungen erst im Dezember vollständig vom Baum. Da die Zierbirne bereits früh im Jahr blüht und erst spät seine Blätter verliert, eignet sie sich hervorragend als Spalierbaum.

    Schnittmethode

    Das Beschneiden des „Pyrus calleryana ‚Chanticleer‘ “ ist äußerst einfach und muss nicht mehr als zweimal im Jahr erfolgen. Wir empfehlen, die Zierbirne das erste mal im März zurückzuschneiden, wenn die Wahrscheinlichkeit eines auftretenden Frosts äußerst gering ist. Beschneiden Sie den Spalier am einfachsten mit einer Heckenschere, sodass seine schöne Form erhalten bleibt. Die Schnittmethode der Zierbirne als Spalier unterscheidet sich im Prinzip nicht von der Schnittmethode einer Hecke.

    Ein zweiter Schnitt kann dann im Juni/Juli erfolgen. Auch hier ist es ratsam, den Baum mit einer Heckenschere zu „trimmen“, um sozusagen eine Hecke auf dem Stamm zu bilden.

    Die Zierbirne als Spalier zum Schutze der Privatsphäre

    Die Zierbirne als Spalier dient häufig dazu, unerwünschte Blicke (z.B. vom Nachbar) zu vermeiden und dadurch Privatsphäre zu schaffen. Der „Pyrus calleryana ‚Chanticleer‘ “ beginnt bereits früh im Jahr zu blühen und behält seine Blätter oft bis in den Dezember hinein. Dies macht die Zierbirne zu einem der wenigen Laubbäume, die Ihre Blätter einen Großteil des Jahres behalten. Darüber hinaus hat die Zierbirne eine dichte Verzweigung, wodurch quasi sofort ein dichter Spalier-Schirm entsteht. Diese Spalierbäume werden oft direkt nebeneinander gepflanzt, um eine dichte Wand zu schaffen und so Ihren Garten vor unerwünschten Blicken zu schützen.

    Versandkosten

    Bestellungen ab 75€ (Innerhalb NRW) -
    Kostenlos

    Was unsere Kunden über uns sagen

    Wir sind ständig dabei, unsere Serviceleistungen für Sie zu verbessern

    Kunden bewerten uns mit einem Durchschnitt von 9.7 aus 323 Bewertungen

    Alle bewertungen anzeigen auf Kiyoh

    Die Zierbirne als Klimabaum

    Die Zierbirne als Spalier ist ein Baum, der eine positive Auswirkung auf das Klima hat. Der Baum kann an vielen Orten gepflanzt werden, da er größerer Luftverschmutzung standhält und somit auch in städtischen Gebieten wachsen kann. In städtischen Gebieten sorgen Bäume an heißen Sommertagen für angenehmen Schatten. Da die deutschen Sommer immer wärmer werden, ist die Zierbirne als Spalier eine ideale Investition in die Zukunft, die sowohl Hitze als auch Trockenheit problemlos aushält.

    Die Zierbirne als Nahrungsquelle

    Neben der Tatsache, dass der „Pyrus calleryana ‚Chanticleer‘ “ ein guter Klimabaum ist, ist der Baum darüber hinaus auch ein idealer Ort für Vögel und Insekten. Im Frühjahr, wenn der Baum blüht, sammeln Bienen ihren Nektar sowie Pollen aus den Blüten der Zierbirne. Auch für Vögel eignet sich der Baum optimal, da diese gerne Ihre Nester in der Krone bauen. Durch die feine Verzweigung der Zierbirne bietet die Krone den Vögeln einen idealen Schutz zum Brüten.