Menu
  • Sale
  • Baumfinder
  • Japanische Säulen-Blütenkirsche

    Ein bekannter Baum im deutschen Garten ist die japanische Säule-Blütenkirsche, auch bekannt als Prunus serrulata 'Amanogawa''. Dieser Baum hat einen erkennbaren schmalen und aufrechten Wuchs. Im Frühjahr hat die japanische Säulen-Blütenkirsche eine schöne und üppige Blüte. Mehr über diese Blüte erfahren Sie am Ende der Seite.

    • Schöner Frühlingsblüher
    • Schöne Herbstfarben
    • Einfach zu pflegen
    • Geeignet für jeden Garten
    PayPal logoGutesiegel Logo
    Japanische Säulen-Blütenkirsche

    Japanische Säulen-Blütenkirsche

    • Stammumfang 6 - 10 cm
    • Stammhöhe 20 - 40 cm
    • Gesamthöhe 200 - 300 cm
    119,95€ inkl. MwSt - versandkostenfrei!
    Japanische Säulen-Blütenkirsche

    Japanische Säulen-Blütenkirsche

    • Stammumfang 10 - 14 cm
    • Stammhöhe 20 - 40 cm
    • Gesamthöhe 300 - 400 cm
    149,95€ inkl. MwSt - versandkostenfrei!
    Japanische Säulen-Blütenkirsche

    Japanische Säulen-Blütenkirsche

    • Stammumfang 14 - 18 cm
    • Stammhöhe 20 - 40 cm
    • Gesamthöhe 400 - 500 cm
    214,95€ inkl. MwSt - versandkostenfrei!

    Benötigen Sie Hilfe?

    Wenn Sie Hilfe oder Beratung für Ihre Wahl benötigen, können Sie unseren Kundenservice per E-Mail, Telefon und unseren Online-Chat erreichen

    Pflegetipps

    Wie schneiden ich die japanische Säulen-Blütenkirsche?

    Das Schneiden der japanischen Säulen-Blütenkirsche ist einfach. Es ist am besten, diesen Baum nach der Blüte zu schneiden. Beim Schneiden des Prunus serrulata 'Amanogawa' ist es wichtig, den Baum so zu schneiden, dass er schmal bleibt. Schneiden Sie die Zweige, die hängen oder sich außerhalb der schmalen Krone befinden zurück. Wir empfehlen, extrem lange, einjährige Triebe zu halbieren, damit der Blütenkirsche neue Zweige für eine vollere Krone wachsen können.

    Wie alt ist die japanische Säulen-Blütenkirsche beim Kauf?

    Wir verkaufen die japanische Säulen-Blütenkirsche in 3 verschiedenen Formaten. Jedes Format hat ein bestimmtes Alter:

    - 200-300 cm hoch: 3/4 Jahre alt
    - 300-400 cm hoch: 4/5 Jahre alt
    - 400-500 cm hoch: 5/7 Jahre alt

    Wie hoch kann die japanische Säulen-Blütenkirsche werden?

    Prunus serrulata 'Amanogawa' kann eine Gesamthöhe von etwa 5 bis 6 Metern erreichen.

    Kann die japanische Säulen-Blütenkirsche Krankheiten bekommen?

    Die japanische Säulen-Blütenkirsche weist nur wenige Krankheiten oder Schädlinge auf. Prunus serrulata 'Amanogawa' kann Blattläuse oder die Schrotschlusskrankheit bekommen. Blattläuse können durch Entfernen der Blätter mit Blattläusen oder durch Besprühen des Baumes mit einem Anti-Blattlausmittel bekämpft werden. Die Schrotschusskrankheit verursacht braune Flecken oder kleine Löcher im Blatt. Dies kann durch Besprühen des Baumes mit einem Schwefelmittel behoben werden.

    Sowohl Blattläuse als auch Schrotschuss sind für die Vitalität des Baumes nicht gefährlich. Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice. Wir beraten Sie gerne.

    Kann eine japanische Säulen-Blütenkirsche auch in einer Wanne oder einen Topf gepflanzt werden?

    Eine japanische Säulen-Blütenkirsche kann sehr gut in einer Wanne oder einem Topf gepflanzt werden. Da der Baum aufgrund seines schmalen Wuchsverhaltens wenig Platz einnimmt, lässt er sich leicht in einen Topf oder eine Wanne stellen. Es ist wichtig, dass eine japanische Säulen-Blütenkirsche, die während der Vegetationszeit und bei trockenem und warmem Wetter in einen Topf oder eine Wanne gestellt wird, täglich mit Wasser versorgt wird.

    Vorteile der japanischen Säulen-Blütenkirsche

    Durch ihren schmalen Wuchs ist die säulenförmige japanische Blütenkirsche für jeden Garten geeignet und passt auch gut in einen kleineren Garten. Außerdem stellt dieser Baum nur geringe Anforderungen an den Boden, auf dem er gepflanzt wird. Am besten pflanzen Sie diesen Baum an einem sonnigen Ort oder im Halbschatten.

    Blütezeit der japanischen Säulen-Blütenkirsche

    Dieser Baum fällt durch seine schöne Blütenpracht auf. Die japanischen Säulen-Blütenkirschen blühen im März & April mit hellrosa Blüten in Trauben. Während und nach dieser Blüte folgen neue Blätter. Dieses Blatt entwickelt zunächst eine bronzene Farbe, danach wird es grün. Im Herbst stehlt dieser Baum auf ein Neues die Show. Dann bekommt der Prunus serrulata 'Amanogawa'' schöne gelbe, lila und orange-rote Herbstfarben.

    Schneiden der japanischen Säulen-Blütenkirsche

    Das Schneiden der japanischen Säulen-Blütenkirsche ist einfach. Es ist am besten, diesen Baum nach der Blüte zu schneiden. Beim Schneiden des Prunus serrulata 'Amanogawa' ist es wichtig, den Baum so zu schneiden, dass er schmal bleibt. Schneiden Sie die Zweige, die hängen oder sich außerhalb der schmalen Krone befinden zurück. Wir empfehlen, extrem lange, einjährige Triebe zu halbieren, damit der Blütenkirsche neue Zweige für eine vollere Krone wachsen können.

    Versandkosten

    Bestellungen ab 75€ (Innerhalb NRW) -
    Kostenlos

    Was unsere Kunden über uns sagen

    Wir sind ständig dabei, unsere Serviceleistungen für Sie zu verbessern

    Kunden bewerten uns mit einem Durchschnitt von 9.7 aus 189 Bewertungen

    Alle bewertungen anzeigen auf Kiyoh

    Nahrungsbaum für Bienen

    Die japanische Säulen-Blütenkirsche ist ein guter Nahrungsbaum für Bienen. Während der Blütezeit produziert die japanische Säulen-Blütenkirsche Nektar und Pollen und das suchen Bienen. Um die Nektarproduktion des Baumes zu stimulieren, ist es wichtig, dass der Baum vor und während der Blütezeit ausreichend Wasser erhält. Je älter der Prunus serrulata 'Amanogawa' wird, desto mehr Nektar produziert er. Dies liegt daran, dass ältere Bäume oft mehr Gewächs und größere Kronen haben, so dass mehr Blumen kommen, was den Bienen logischerweise zusätzlichen Nektar gibt.

    Platzsparender Baum

    Prunus serrulata 'Amanogawa' ist ein sehr schmal wachsender Baum. Durch die aufrechten Äste nimmt dieser Baum wenig Platz in Ihrem Garten ein. Dieser Baum ist daher sehr gut für Menschen mit einem kleineren Garten geeignet. Ein weiterer Vorteil der japanischen Blütenkirschen ist, dass sie wenig Anforderungen an den Boden haben, auf dem sie gepflanzt werden, so dass sie an vielen Stellen im Garten gepflanzt werden können. Kurz gesagt: ein Baum, der in jedem Garten gepflanzt werden kann und jedem Garten zusätzliche Atmosphäre und Farbe verleiht.